Wir berichten

LeMi-Infostand bei der Fachtagung „Bildung braucht Diversität!?“

Über die Ziele und Arbeit des Bayerischen Netzwerkes der Lehrkräfte mit Migrationsgeschichte informierten die Vertreterinnen des ISB-Arbeitskreises LeMi bei der Fachtagung „Bildung braucht Diversität!?“ am 5. Juni 2018 im Künstlerhaus in München. Im Rahmen eines Infomarktes beantworteten sie die Fragen der Teilnehmer, verteilten die neu gestalteten Infoflyer des Netzwerkes, gewährten einen Einblick in die inhaltliche Arbeit ihres Arbeitskreises und stellten einige der ISB-Publikationen mit dem Schwerpunkt Migration vor.

Die intensiven Gespräche mit den interessierten Lehrern und Fachkräften aus dem Bildungsbereich zeigten, dass die Anliegen des Netzwerkes auf eine große Zustimmung stoßen und als praxisnah und zukunftsorientiert wahrgenommen werden. Auch der Austausch mit den Vertretern anderer Organisationen und Vereine sowie mit eingeladenen Referenten war sehr gewinnbringend und wertschätzend.


Koordinierungstreffen der regionalen Ansprechpartner

Am 19. Mai 2017 fand das erste Koordinierungstreffen der regionalen LeMi-Ansprechpartner statt. Vier Ehrenamtliche aus den Regierungsbezirken Oberbayern, Mittelfranken und Unterfranken kamen hierfür an das Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung in München, wo sie von den Mitgliedern des AK „Lehrkräfte mit Migrationsgeschichte“ über laufende und geplante Projekte informiert wurden und in anschließender Diskussionsrunde aus ihren Regierungsbezirken berichteten und Ideen für weitere Vorhaben sammelten.

Konkrete Anregungen aus den Regionen fließen auf diesem Weg in die inhaltliche Planung der LeMi-Fortbildungsveranstaltungen des Schuljahres 2017/18 mit ein.